Endlich mal ein neuer Eintrag

Habe gerade gesehen beim durchsehen meines Servers, hey ich habe ja noch einen Blog. Ich sollte den mal updaten. Hast du ja ewig nicht mehr gemacht. Wie geht es nun weiter. Ich denke mein Fokus hat sich etwas geändert. Ich würde diesen Blog gerne etwas mehr als privaten Blog führen. Ja ihr hört richtig, keine Software Reviews mehr, keine Howtos mehr, keine Hardware test mehr. Da ich nun im schönen Köln leben dachte ich mir ich schreibe ein bisschen darüber, was in Köln so geht. Wo man als Nerd seinen Spass hat, was man so sehen muss, Stellen wo es tolle Burger und Co gibt. Halt das übliche was einem Menschen in einer neuen Stadt so beschäftigt, habe da schon ein paar Ideen zu. Gut, viele werden jetzt sagen, was wird aus der technischen Seite und warum zum Henker machst du so einen Mist? Ganz einfach, Trennung. Wer sich für mich privat nicht wirklich interessiert kann das hier einfach ausblenden und sich meinem neuen Blog Projekt zuwenden. Oh ja, denkt ihr ich lasse euch da einfach so stehen ohne eine Alternative 😉 Ich habe vorhin eine neue Domain gekauft und werde dort einen neuen Blog aufziehen. Wird dort nur um Software, Server und Co. gehen. Und ich werde den Blog in Englisch verfassen, sorry an alle die nur deutsch sprechen. Aber da meine Arbeit nur in Englisch ist und ich selber mein geschriebenes Englisch gerne verbessern möchte schien mir das sinnvoll. Gleichzeitig erhöht das auch noch die Reichweite meines Blogs sehr stark.

Also noch mal kurz für die denen das zuviel Text war kurz eine Zusammenfassung:

  • Dieser Blog wird sich meinem Leben in und rund um Köln und Co widmen und kaum noch technische Artikel bekommen.
  • Es wird ein neuer Blog auf Englisch kommen in dem ich regelmäßig (nehme ich mir fest vor) technisch bloggen werde.

Ich hoffe die neue Regelung gefällt euch, Kommentare sind gerne gesehen. Und die neue Domain werde ich wohl am Sonntag mit dem Start des neuen Blogs posten.

Christian

Browser A-Z

Ich habe es beim hmans endeckt und denke mir da mache ich mit. Um was geht es? Browser auf. Buchstaben von a bis z eintippen und sehen wie sie ergänzt werden. Interessant fände ich auch zu sehen was andere so in ihrer Autovervollständigung haben, welche Webseiten besucht ihr so? Mal sehen was da bei rumkommt 😉

So meine Liste. Würde mich über eure Freuen 😀

Mein Besuch der Froscon 2013

Hi zusammen,

ich war letztes Wochenende auf der Froscon, eine Konferenz für Freie Software und Opensource. Ich war beide Tage da und muss sagen das es sich wie immer gelohnt hat. Ehrlich gesagt gehe ich nicht so sehr hin wegen der Vorträge, sondern um mich da zu unterhalten und mit ein paar Leuten zu treffen. Wie jedes jahr habe ich mich mit den Leuten von i3wm unterhalten. (Genau genommen habe ich deren Stand belagert und als Ausgangspunkt für meinen Froscon besuch genommen) Ist wie immer sehr nett gewesen mit denen und ich freue mich schon drauf sie hoffentlich nächstes jahr an selber stelle wieder zu sehen.

Building Awesome Command Line Apps with Ruby

Ich habe diese mal im RedFrog Ruby Track sogar meinen eignen Vortrag gehalten. Mein erster Vortrag auf einer Konferenz. Quasi eine Premiere. Es ist sehr gut gelaufen aus meiner Sicht. Ich habe darüber gesprochen wie man für die Konsole programmiert. Sehr allgemein am Anfang, worauf zu achten ist. Was der User erwarte, wie man ihm helfen kann. Und dann speziel auf die Tools eingegangen die einem unter Ruby zu Verfügung stehen. Die slides gibt es hier. Das Video lade ich hoch, sobald ich es habe. Danke übrigens an Matthias und Malte für das nette Feedback nach dem Vortrag und in ihren Blogs.

Am Samstag habe ich mir sonst nichts angehört und mich Hauptsächlich unterhalten.

Sonntag

Am Sonntag war ich echt müde, ich habe mir nicht viel angesehen sondern hauptsächlich Stände angesehen und mit den Leuten dort geredet. Es war sehr nett. Ich habe mir noch dem Ruby is magic Talk angesehen den ich echt cool fand und daraus auch viel mitgenommen habe. Die beiden Vortragenden haben auch einen Podcast Geekstammtisch. Nach kurzem reinhören klingt der sehr interessant und kommt in meinen feedreader.

Es war wie immer eine sehr tolle und interessante Konferenz und ich hoffe die lassen mich nächstes mal wieder den Vortrag halten 😉

Statische Gatling Binaries

Hallo zusammen,

wird mal wieder Zeit das ich was blogge 😉 Ich habe, weil ich es gerade für ein Projekt brauche, statische Binaries von gatling gebaut. gatling ist ein kleiner Webserver der von Felix von Leitner (ja, fefe) geschrieben wurde. Zu finden ist das Projekt auf seiner Webseite. Es gibt zwar Packages aber ich habe nicht überall root rechte und ein Package war mehr als ich brauchte. Also habe ich gatling statisch gelinkt, sodass man es überall ausführen kann. Es gibt ein Linux Binary für 32bit, 64bit und arm (ja das läuft super auf dem Raspberrypi ;-)). Des weitern habe ich noch ein Binary für OpenBSD 32bit erstellt, was etwas anspruchsvoller war als die Linux Varianten. Weitere Versionen werden je nach Wunsch und Zeit/Lust folgen. Download gibt es hier.

So, wie geht das nun? Eigentlich einfach, ihr ladet das gewünschte Binary runter, macht es ausführbar und startet es in dem Verzeichnis das ihr ins web verteilen wollt. Das schöne an gatling ist das es auch gleichzeitig via ftp erreicht werden kann. ReadOnly SMB geht nur wenn man gatling als root ausführt. Hervorragend um schnell und total unkompliziert Dateien zu teilen. Viel Spass dabei 😀