JuiceSSH – SSH Client für Android

Ich habe durch Zufall einen tollen SSH Client für mein Android gefunden. JuiceSSH. Habe denn Client dann mal test weise installiert. Beim ersten Start muss man ein Password angeben mit dem die Daten auf dem Android verschlüsselt werden. Nicht schlecht. Leider ist die Funktion beim Start ein Passwort abzufragen ein Pro-Feature. Das Verbinden mit einem Server ist sehr einfach. Man legt eine Identität an, das sind ein Nutzername und ein dazugehöriges Passwort oder ein private Key. Hilfreich wenn man einen Nutzernamen und Private Key über mehrer Server nutz. Danach legt man Server-Addresse, Port und Name der Verbinung an. Fertig. Ein Klick auf die Verbindung startet sie. Die Font Größe lässt sich einfach und schnell über die Lautstärke regeln. Man kann beliebig viele Verbindungen anlegen und sie verwalten. Verbindungen können in Gruppen sortiert werden, so ist es leicht den Überblick zu behalten. Es gibt eine kleine Extra Leiste die ein paar Terminal relevante Tasten hinzufügt. Dadurch ist das arbeiten mit tmux, screen und Konsorten, sehr einfach. Die Free-Version von JuiceSSH ist ausreichend für jeden der mal eben schnell was auf seinem Server machen will oder der, so wie ich, irssi in einer tmux session benutzt. Die Pro-Version habe ich mir dann aber doch mal geklickt weil ich sie Ausprobieren wollte. 4,99€ kostet das in einem In-App kauf. Man bekommt die Möglichkeit verschiedene Farben einzustellen und zwischen beliebig vielen Geräten seine Verbindungen zu syncen. Die Dateien sind AES-256 verschlüsselt mit dem Password was man beim ersten Start angegeben hat, deswegen muss man auf allen Geräten das selbe wählen. Man bekommt eine funktion mit der man seine EC2-Server schnell verwalten kann, das konnte ich aber mangels Zugriff nicht testen. Auf die Möglichkeit Verbindungen im Team zu teilen konnte ich mangels Möglichkeiten nicht testen.

Als Fazit ist zu sagen das mir JuiceSSH als SSH-Client für Android sehr zu sagt. Er sieht gut aus, Verbindungen lassen sich schnell und einfach verwalten. Ich kann meinen Verbindungen zwischen meinem Nexus7 und meinem Nexus4 syncen. Und das Team arbeitet schon an einer angepassten Version für Tablets (Dennoch sieht das auf meinem Nexus7 schon jetzt sehr gut aus.) Wer also einen schnellen und guten SSH-Client braucht, dem kann ich raten einfach mal JuiceSSH auszuprobieren und sich selbst davon zu überzeugen ob sich die Benutzung lohnt.

2 Gedanken zu „JuiceSSH – SSH Client für Android“

  1. Hi Christian,

    Just wanted to say thanks for the kind words. Your review has put a massive smile on our faces!

    Please feel free to get in touch if you have any questions or suggestions in the future.

    Thanks,
    Tom
    Co-Founder JuiceSSH

    1. Hey, Tom.

      I think you’ve done a good job. And cool that you’ve read my blogpost and take the time to answer.

      P.s.: You could have comment in German 😉

      Thanks,
      Christian

Kommentare sind geschlossen.